Archiv 1990-1994

1990 Gründung

Am 9. Februar 1990 erfolgte auf Initiative eines kleinen Organisationskomitees die Wiedergründung der Theatergesellschaft Meggen. Hauptinitianten waren Peter Storz, Gottfried Hofer und Ernst Muggli. An der Gründungsversammlung nahmen 60 Personen teil. 32 Frauen und Männer erklärten dabei ihren Beitritt als Aktivmitglieder. In den Vorstand wurden Hans Duss (Präsident), Pia Chiappori (Kassierin), Ruth Frey (Aktuarin), Felix Estermann (Spielleiter), Andi Moser (Materialverwalter), Peter Storz (Bühnenchef), und Max Furrer (Beisitzer) gewählt. Der Grundstein zu einer echten Bereicherung des kulturellen Lebens in der Gemeinde Meggen war damit gelegt.

 

1991 Spuck im Schlössli

Unser erstes Theaterstück "Spuk im Schlössli" ging im Saal des Hotel Kreuz mit grossem Erfolg über die Bühne. Es zeigte sich, dass kreative Ideen, wie zum Beispiel Blitz und Donner, Lichterflackern und ein lebendes Wandbild vom Publikum honoriert wurde. Der Start war gelungen.

Regie: Felix Estermann.

 

1992 De Brütigam vo minere Frau

Mit dem Lustspiel "De Brütigam vo minere Frau" konnte nahtlos an den Erfolg des Vorjahres angeknüpft werden. Alle Aufführungen, einschliesslich der Zusatzaufführung, waren ausverkauft.

Regie: Eugen Niederberger

 

1993 Wo esch mis Köfferli

"Wo esch mis Köfferli" hiess das neue Lustspiel. Auch dieses Stück wurde wiederum im Hotel Kreuz aufgeführt.

Regie: Eugen Niederberger

 

1994 Liebi macht erfinderisch

Mit dem Lustpiel "Liebi macht erfinderisch" fanden die Aufführungen zum letzten Mal im schönen Jugendstilsaal des Hotel Kreuz statt. Fast könnte man sagen, dass mit dem Lied "Theater, Theater....." die inskünftig neue, erfolgreiche Stossrichtung eingeläutet wurde.

Regie: Felix Estermann.