Saison 2021

Hotel HAPPY END



Stückbeschrieb

Musical von Carlo Brunner und Alex Eugster, Text Hans Gmür

 

Neubearbeitung 2013 für die TGM:

Josette Gillmann-Mahler (Regie)

 

Überarbeitung 2021:

Claudine Leyer (Regie und Choreografie)

 

Zwei Stunden, reich an turbulenter Situationskomik mit viel Gesang, begleitet von herrlicher Musik und wie es der Titel schon sagt, einem Happy End!


Kuno Küng, Besitzer eines traditionsreichen Wellness- Hotels ist über Nacht so ernsthaft erkrankt, dass man stündlich mit seinem Ableben rechnen muss. Für seinen Sohn Carlo ist das nicht nur Grund zur Trauer und Bestürzung. Es konfrontiert ihn auch mit einem Problem. Erst kürzlich hat nämlich der alte Herr sein Testament geändert. Wenn der notorische Playboy Carlo sich nicht endlich verheiratet und ihm vor seinem Ableben wenigstens eine Verlobte präsentiert, soll das Hotel an ein Konsortium verkauft werden.

 

Was tun? Unter den zahllosen Gespielinnen von Carlo ist keine, die er dem Sterbenden als künftige Frau vorstellen könnte.

 

Da zeigt sich ein Hoffnungsschimmer in der Person der hübschen, jungen Krankenschwester Bettina, die Schwester Rösli am Krankenbett ablösen soll. Für einige Stunden – mehr gibt der Arzt dem alten Küng nicht mehr – soll sie Carlos Verlobte spielen. Bettina ist schlussendlich einverstanden.

 

Dass dieser Schwindel Komplikationen nach sich zieht, liegt auf der Hand: Der Sohn hat eine Freundin und die Krankenschwester einen Freund. Und da man in der Eile vergessen hat, die beiden in den Schwindel einzuweihen, gibt’s jede Menge Ärger. Vor allem deshalb, weil der kranke Vater plötzlich überhaupt keine Lust mehr hat zu sterben. Ist es, wie der verblüffte Arzt vermutet, nur noch ein letztes Aufflackern?


Adresse

Theatergesellschaft Meggen

Sentibühlstrasse 57

6045 Meggen

 

info@tgm.ch

 

Weiterempfehlen

Hat es Ihnen bei uns gefallen?

Empfehlen Sie uns weiter!